Sportwoche 2010 – ein kleiner Rückblick:
Los gings am Samstag, 14.08. mit dem Qualifikationsturnier zum Alzbachcup für E-Jugend-Mannschaften.
Nach hoch spannenden Spielen, die teilweise im Siebenmeterschießen entschieden wurden, qualifizierten sich für das Hauptturnier souverän der VfR Koblenz als Turniersieger, sowie die SG Maifeld, die sich nach schwachem Beginn von Spiel zu Spiel steigerte.
Den Schlusspunkt des ersten Tages setzte die von Trainer Udo Seifert betreute B1-Jugend mit einem 3:0 in einem Testspiel gegen Germania Metternich II.

Am Sonntag, 15.08. hatte Petrus einen gebrauchten Tag erwischt und die Dorfmeisterschaft fiel buchstäblich ins Wasser. Kurzer Hand verlegte man den Wettbewerb an die Theke, auf einen Sieger konnten sich die Anwesenden jedoch auch nach stundenlanger Debatte nicht einigen.

Am Montag, 16.08. war Petrus wieder in besserer Form und steigerte sich nun von Tag zu Tag. Nach dem Spiel der Bambinis standen sich die Tischtennisabteilung des SV und die Betriebsmannschaft des Kemperhof Koblenz gegenüber. Zum Entsetzen von TT-Abteilungsleiter und Teamchef Thomas Groß verlor sein Team die Partie klar mit 1 zu 4.

Dienstags, 17.08. trat die neu formierte D-Jugend gegen die JSG Untermosel an und verlor denkbar knapp mit 0 zu 1. Im anschließenden letzten Test vor Beginn der Meisterschaftssaison fand noch ein interessantes Dreierturnier zwischen der ersten Mannschaft der SG, dem FSV Dieblich und FSG Wierschem/Lasserg statt. Konnte man die erste Partie noch ansehnlich und mit einem ordentlichen Ergebnis von 3 zu 1 für sich entscheiden, so knüpfte man in der zweiten Partie nahtlos an die Leistungen der Vorbereitung an und verlor sang- und klanglos mit dem gleichen Ergebnis. Der Auftritt der Akteure ließ für das erste Meisterschaftsspiel schlimmes befürchten. Aber das Sprichwort mit der verpatzten Generalprobe sollte sich wieder einmal bewahrheiten. Mehr dazu später...

Weiter gings am Mittwoch, 18.08. mit der F-Jugend. Das Spiel SG Löf/Lehmen 1 gegen SG 2 endete 2 zu 0. Anschließend war die E-Jugend mit 3 zu 0 gegen die JSG Bassenheim/Wolken erfolgreich.
Da wollten die „Alten Herren“ natürlich nicht zurückstecken und überrollten, die während der gesamten Spielzeit hoffnungslos überforderten Gäste der SG Moselkern, mit 9 zu 0. Bei einer etwas konsequenteren Chancenauswertung hätte das Ergebnis noch wesentlich höher gestaltet werden können.

Auch am Donnerstag, 19.08. gabs tolle Spiele zu bestaunen. Die neu formierte C2 ließ den Gästen der JSG Morshausen, die fast alle mit dem älteren Jahrgang angetreten waren, keine Chance und siegte mit 11 zu 1. Auch die B1 von Udo Seifert zeigte sich nochmals von ihrer besten Seite und gewann gegen Ehrbachtal mit 6 zu 1.

Langsam gings aufs Wochenende und damit auf den absoluten Höhepunkt zu. Am Freitag, 20.08. gabs schon einmal einen Vorgeschmack. Die E Jugend des 1.FC Kaiserslautern reiste bereits einen Tag früher an und spielte gegen unsere D2- Jugend. Am Ende hieß es trotz toller Gegenwehr 8 zu 2 für die Gäste. Bereits an diesem Abend war klar, dass am Samstag Jugendfußball der Extraklasse zu erwarten war. Ach ja, da war ja noch etwas: Auch die erste Mannschaft der SG bestritt an diesem Abend ihr erstes Meisterschaftsspiel gegen die SG Boos und war zumindest in kämpferischer Hinsicht nicht wieder zu erkennen. Aus einer gesicherten Abwehr heraus ließ man den Gegner kaum zu Chancen kommen und gewann am Ende verdient mit 1 zu 0 durch Timo Kosack.

Samstag, 21.08., war natürlich der Tag der Tage. Der 1. FC Kaiserslautern, Mainz 05, TuS Koblenz, Eintracht Trier, Wormatia Worms, sprichwörtlich die Besten im Südwesten, alle diese Mannschaften bei einem Turnier in Löf – auch wenns „nur“ die Jugend und nicht die Profis waren – eine tolle Sache, die im nächsten Jahr ihre Fortsetzung finden wird. Kurz gesagt: erstklassiger, spannender Jugendfußball wie er besser nicht sein konnte. Turniersieger wurde der 1. FC Kaiserslautern in einem hochklassigen Endspiel gegen den FSV Mainz 05. Ein ausführlicher Bericht mit vielen Bildern folgt in Kürze!

zum Vergrößern bitte anklicken
Das siegreiche Team des 1. FC Kaiserslautern nach Überreichung des Siegerpokals durch den ungarischen Teilnehmer des WM-Endspiels von 1954 Jenö Buzansky und Josef Hens / Vizepräsident des Fußballverbandes Rheinland

Einen etwas geruhsameren, aber sehr schönen Ausklang gabs am Sonntag, 22.08. mit dem Spielfest und dem abschießenden Turnier für D-Jugendmannschaften. Hier setzte sich die heimische SG knapp gegen die JSG Untermosel durch.

Fazit: Eine abwechslungsreiche, tolle, für alle Beteiligten aber auch sehr arbeitsreiche Sportwoche.
So soll abschließend an dieser Stelle ein dickes Dankeschön an alle stehen, die zum Gelingen Sportwoche beigetragen haben.