1. Alzbachcup für Juniorenmannschaften
Spannung pur, tolle Tore und ein Hauch von großer Fußballwelt

Nach über einem Jahr intensiver Planung war es endlich soweit, Samstag, 22. August und die „große Fußballwelt“ war zu Gast in Löf.

Zwar waren es nicht die Profis, aber was der Nachwuchs (Jahrgang 2000) des 1.FC Kaiserslautern, des FSV Mainz 05, der TuS Koblenz, Eintracht Trier 05, Wormatia Worms, um nur einige zu nennen, dem fachkundigen Publikum bot, das konnte wirklich begeistern.

Einen Höhepunkt gabs bereits zu Beginn. Walter Desch, der Präsident des Fußballverbandes Rheinland traf kurz vor Turnierbeginn ein und eröffnete die Veranstaltung mit einer stimmungsvollen Rede.

In den Gruppenspielen gaben sich die Favoriten bis auf wenige Ausnahmen keine Blöße und platzieren sich samt und sonders für die Zwischenrunde.

Die E-Jugend der JSG Löf/Lehmen bekam es zu Beginn mit dem starken VfB Linz zu tun und musste sich trotz Feld- und Chancenüberlegenheit mit einem 1:1 begnügen. Im zweiten Gruppenspiel gegen den Mitfavoriten des FSV Mainz 05 gabs erwartungsgemäß eine Niederlage, aber trotz eines 0:3 wehrte man sich nach Kräften.

Im Viertelfinale trafen mit dem 1. FC Kaiserslautern und TuS Koblenz direkt zwei der Favoriten aufeinander. Hier setzten sich die Pfälzer souverän mit 2:0 gegen die Schängel durch, die jedoch nur mit dem jüngeren Jahrgang bei dem Turnier angetreten waren.

Traurige Gesichter gabs anschließend bei unserer Elf. Trotz ansprechender Leistungen unterlag man in den Platzierunsspielen gegen Wormatia Worms 0 : 2 und gegen die SG Maifeld im Elfmeterschießen. Daher sprang leider nur der 12. und letzte Platz für das Team heraus.

In den Halbfinals setzte sich der FSV Mainz 05 souverän gegen die 1. Jugendfußballschule Köln durch. Das zweite Halbfinale zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und Eintracht Trier stand lange auf Messers Schneide. Im Endeffekt hatte der FCK mit 2 : 1 das bessere Ende für sich.

Nun stand dem Traumfinale Kaiserslautern gegen Mainz nichts mehr im Weg. Obwohl die Mainzer leicht feldüberlegen agierten, setzten sich im Endeffekt die Lauterer in einem von beiden Seiten technisch hochklassig und intensiv geführten Spiel verdient mit 2 : 0 durch.

Der Siegespokal wurde anschließend durch die ungarische Fußballegende Janö Buzansky und durch dem Vizepräsidenten des Fußballverbandes Rheinland, Josef Hens, dem siegreichen Team aus der Pfalz übergeben.

Fazit: Ein toller Tag für den Jugendfußball an der Untermosel. Wer nicht dabei sein konnte, sollte sich den Termin für nächstes Jahr - Samstag 13. August 2011 - bereits rot im Kalender notieren.
Wir werden uns wieder um ein attraktives Teilnehmerfeld bemühen und die ersten Zusagen liegen auch bereits vor !
Abschließend ein herzliches Dankeschön an alle, die dazu beigetragen haben, einen lang gehegten Traum in die Wirklichkeit umzusetzen.
Ein besonders Dankeschön an dieser Stelle gilt natürlich der „Fritz-Walter-Stiftung“ für die Unterstützung des Turniers.

Berichte zu dem Turnier finden Sie u.a. bei den Jugendabteilungen des 1.FC Kaiserslautern , FSV Mainz 05 und Eintracht Trier unter:
www.fck.de/de/nachwuchs/news/details/article/3901-erfolgreicher-fck-nachwuchs.html
www.minimainzer.de/U11&type=news
www.eintracht-trier-jugend.de/gute-spiele-und-prominente-zuschauer


Zum Turnierplan gehts bei Klick auf das Foto